E-Cards für Firmenkunden zu Weihnachten? Besser nicht!

By | 27. November 2013

Weihnachtskarte WeihnachtsbaumWeihnachten und die letzten Wochen vor dem Jahresende sind nicht nur geprägt vom Geschäftsabschluss, sondern auch von Kundenbindung und der Pflege von Geschäftskontakten. Nutzen Sie diese besondere Zeit, um sich bei Ihren Kunden und  Geschäftspartnern für die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr zu bedanken. Denn keine andere Zeit eignet sich so gut wie Weihnachten, um sich bei wichtigen Firmenkunden und Geschäftspartnern noch einmal in Erinnerung zu bringen. Gerade in Geschäftsbeziehungen spielen menschliche Faktoren eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Aus diesem Grund sollten Sie auf unpersönliche und standardisierte automatisch zu versendende E-Cards oder lieblos ausgesuchte Standardgeschenke besser verzichten.

Sicher, elektronische Grußkarten lassen sich schnell und problemlos an eine große Menge von Firmenkunden versenden, aber genauso wirken diese auch. Auch wenn Sie dadurch Zeit, Druck- und Portokosten sparen, Ihre Kunden und Partner werden es Ihnen nicht danken. Im Gegenteil, schnell wandert die Email in den Papierkorb. Ein persönlicher Weihnachtsgruß mit einer originellen oder kunstvollen Weihnachtskarte oder gar eine Logo-Weihnachtkarte mit  Firmenlogo wirkt nicht nur liebevoller, sondern bleibt auch in Erinnerung. Pflegen Sie Ihre Kontakte anstatt wahllos Weihnachtsgrüße zu verschicken. Wichtig dabei ist, dem Empfänger das Gefühl zu vermitteln, dass der Gruß ganz speziell an ihn gerichtet ist. Auf keinen Fall sollte man den Eindruck erwecken, dass es sich nur um eine lästige Pflichterfüllung handelt.

Liebevoll gestaltete Weihnachtskarten, die den Adressaten ansprechen, mit Firmeneindruck und möglichst mit persönlicher Unterschrift sind daher eher zu empfehlen, als schnelle und kostengünstige E-Cards. Wer sich aus der Masse der Weihnachtskarten-Versender hervorheben will, wählt ein persönliches, auf den Kunden oder Geschäftspartner zugeschnittenes Motiv.

Neben Ihren Weihnachtskarten können Sie auch kleine Weihnachtspräsente überreichen. Aber auch dabei können Sie ins Fettnäpfchen treten. So sollten die Präsente, die in vielen Unternehmen massenhaft versendet werden, nicht billig wirken. Sie wollen doch Ihre Geschäftsbeziehung pflegen und in guter Erinnerung bleiben! Wer mit seinem Geschenk unzufrieden ist, fühlt sich schnell missbilligt. Gerade im beruflichen Zusammenhang ist es also wichtig, die Wahl des Geschenkes genau zu bedenken.

Leaderbord-weihnachtskarten-plus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.