Osterkarten-Ausstellung: 1898 bis heute

By | 15. März 2014

osterkarten-ausstellungSeit Ende des 19. Jahrhundert gehört es in Europa zur Tradition Osterkarten zu versenden. Die Motive der ersten Osterkarten waren eher religiös geprägt, wohingegen heutzutage Osterkarten mit vielfältigen Motiven und Themen erhältlich sind.

Einen Eindruck davon vermittelt die jährliche Osterkarten-Ausstellung, welche 1998 in Österreich gegründet wurde und seitdem jedes Jahr zur Osterzeit in einem anderen Land stattfindet. Heuer ist die historisch gewachsene Ausstellung in österreichischen Ybbsitz vom 29. März bis zum 27. April 2014 zu bewundern.

Über 3000 Karten und kleine Kunstwerke aus 42 verschiedenen Ländern umfasst die Sammlung mittlerweile. Abhängig vom Ausstellungsort wird jedes Jahr ein Sammelsurium von 300 bis 1500 Osterkarten gezeigt, wobei mindestens eine Osterkarte aus jedem Jahr von 1898 bis heute ausgestellt wird. Gezeigt werden dabei verschiedenste Motive wie Religion, bemalte Eier, Landschaften zur Osterzeit, Trachten, Transportierung von Ostereiern und eine Sammlung von Kuriositäten.

Franz Salzmann, Heimleiter eines Pflegeheimes, entwickelte die Idee zur Osterkarten-Ausstellung in Gesprächsrunden mit den Bewohnern des Seniorenwohnheimes über die frühen Brauchtümer unserer Gesellschaft. Die ersten Ausstellungsstücke stammten aus dem Fundus von Franz Salzmanns Großmutter, den Heimbewohnern, sowie Freunden und Kollegen. Zu Ostern 1998 erfolgte die erste Ausstellung im österreichischen Amstetten. Seitdem fand die Ausstellung in 16 verschiedenen europäischen Städten statt. Im Lauf der Jahre wurde aus einer Heimtherapie für Senioren eine Internationale Osterkartenausstellung.

Sie suchen noch schöne oder ausgefallene Osterkarten für Ihren persönlichen geschäftlichen Ostergruß, dann besuchen Sie unseren Onlineshop für Grußkarten.

Leaderbord-osterkarte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.